silberstreif-atelier für kunst&kunsttherapie
logo


Die wunderbare Kraft der Kreativität



  
Anders als in der Malerei oder beim Zeichnen gibt es in der Kunsttherapie kein „richtig“ oder „falsch“. Allein der Mensch und seine kreative Ausdrucksfähigkeit stehen im Mittelpunkt.

Während des Arbeitens kann es zu tiefen Entspannungszuständen kommen, die eine erfüllende Selbstversunkenheit beinhalten. Diese können Blockaden, Ängste oder Probleme lösen helfen. Das gemalte Bild kann eine Mittlerfunktion für den Zugang zum Unbewussten darstellen, zu unbearbeiteten Konflikten oder dem verloren gegangenen Gespür für die eigenen Grenzen, Wünsche und Bedürfnisse.

Im Wechsel mit Entspannungsübungen, kleineren Meditationen und Phantasiereisen erfolgt die kreative Arbeit mit Farben, Ton oder anderen Materialen.
Ein wahrhaft schöpferischer Prozess entsteht.




Welchen Personen kann die Kunsttherapie helfen?

- Menschen mit Beziehungsproblemen (Familie, Kinder, Partnerschaft)

- Menschen in belastenden Situationen 

  *Arbeit
  *Trennung
  *Krankheit 
  *Mobbing
  *Burn-Out

- Menschen mit Depressionen oder anderen Psychischen Störungen – in Zusammenarbeit und Abstimmung mit den betreuenden Ärzten und Psychotherapeuten

- Angehörige  von Menschen mit 

 *Depressionen oder anderen Psychischen Störungen
 * Demenz
 

- Krebspatienten in der Rekonvaleszenz, andere schwere Erkrankungen.

- Psychosomatik

- Menschen mit Behinderung.

- alle, die an sich arbeiten möchten, entspannte und qualitätsvolle Momente erleben und  
 zu mehr Bewusstheit gelangen möchten.


Die kunsttherapeutische Arbeit orientiert sich an der humanistischen Psychologie, der Klient-zentrierten Therapie nach C. Rogers sowie  der Gestalttherapie nach F. Perls. Hinzu kommen Elemente aus dem Yoga, Meditation, Autogenem Training und Progressiver Muskelentspannung.
Sie ist als präventiv zu betrachten, d.h. man wird aktiv, beVOR überhaupt eine Störung mit Krankheitswert entsteht. Aber auch bei einer bereits diagnostizierten psychischen oder psychosomatischen Störung kann in Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten eine Kunsttherapie unterstützend hilfreich sein.

Monika H. Röchling ist ausgebildete Kunst-/Gestalttherapeutin und hat zusätzlich eine Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie absolviert.



Honorar:

Sitzung in der Gruppe: EUR 30,00- EUR 35,00/Einheit (1,5 - 2 Stunden)

Derzeit sind keine Gruppenplätze frei.
Einzelsettings sind nach telefonischer Absprache möglich!

Einzelsetting: EUR 45,00/60 Minuten.

Weitere Infos und Buchung unter: Tel: 08638 8729045 oder
monika.roechling@yahoo.de

Seit 2012 Mitglied im VFP - Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.



Anmerkung:  

Lt. Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes v. 02.03.2004 / AZ 1 BvR 784/03 bin ich verpflichtet, Sie darauf hin zu weisen, dass ich als Kunsttherapeutin einen Beitrag dazu leisten kann, Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Ich stelle jedoch keine Diagnosen, gebe keinerlei Heilversprechen und verordne keine Heilmittel.

Meine Tätigkeiten fallen nicht unter das Heilpraktikergesetz und ersetzen auch nicht die Dienste von Ärzten oder Heilpraktikern.

Jeder Teilnehmer meiner Seminare und Settings nimmt eigenverantwortlich teil.